Schönheit vor Weisheit.
Das Wissen der Kunst
Die Kunst der Wissenschaft.

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum.
27. September 2019 – 1. März 2020

Judith Klemenc (geb. 1970) legt mit über 50 Betonpflastern einen schwer begehbaren Weg der „Orthopraxie“ (griech. orthós, „richtig“, und prãxis, „Tun“, „Handeln“). Auf jeden Stein sind, samt Umschlag, Doppelseiten einer griechischen Ausgabe der Bibel kaschiert. Die schweren und brüchigen Betonsteine werden zum allmählich verfallenden Monument des richtigen Handelns. Das Beschreiten von vornormierten, sich aber dem eigenen (Lebens-)Verständnis entziehenden Pfaden wird als unmöglich postuliert. Persönliche Entwürfe für das Sein und das Werden entstehen kontinuierlich durch Prozesse des Erforschens von noch nicht gesetzten freien Wegen der Erkenntnis.